Barrierefreie PDFs für Menschen mit Sehbehinderung

01/03/21: Hier findest du eine Checkliste für barrierefreie PDFs.

Damit eine Website positiv in Hinsicht auf Barrierefreieheit ist, sind barrierefreie Dokumente wichtig. Hierfür sollte man eigens barrierefrei gestaltete PDF-Dokumente einbauen.

Checkliste für Anforderungen an barrierefreie PDF-Dokumente

Folgende Anforderungen sind wichtig. 

  • Inhalte müssen vorgelesen werden können.
  • Alle Inhalte sind korrekt ausgezeichnet. Dazu gehören insbesondere Überschriften, Auflistungen, Absätze, Tabellen. Das Dokument muss als getaggt markiert sein.
  • Lesezeichen müssen enthalten sein, sowohl im Inhalt als auch im Tag-Baum!
  • Alle Schriftzeichen in getaggten Textinhalten müssen eindeutig in ein Unicode-Zeichen überführt werden können.
  • Alle Grafiken haben eine alternative Beschreibung.
  • Alle nicht-inhaltstragenden Elemente sind als Artefakt gekennzeichnet, also für Nutzer von Hilfstechnik unsichtbar. Das gilt vor allem für Elemente, die sich auf jeder Seite wiederholen, wie Kopf- oder Fußzeilen.
  • Zusätzlich sollen in Kopf- und Fußzeilen keine wesentlichen Informationen enthalten sein.
  • Die Metadaten sind in den Dokumenteigenschaften hinterlegt.

Warnungen im Dokument

Alle Elemente müssen in einer logischen Lese-Reihenfolge erscheinen, das Dokument muss also konsistent gegliedert sein. Warnungen werden ausgegeben, wenn ...

  • keine Überschrift vorhanden ist,
  • die erste Überschrift nicht der Gliederungsebene 1 entspricht,
  • eine Gliederungsebene übersprungen wird. 

Sprache und assistive Technologien

  • Die Dokumentensprache ist korrekt hinterlegt. Größere Abschnitte in Fremdsprachen sind korrekt ausgezeichnet.
  • Es sind möglichst keine Sicherheitsmechanismen aktiviert (Sicherheitseinstellungen des PDF-Dokuments muss den Zugriff auf die Tag-Struktur durch assistive Technologien zulassen). Insbesondere sind der Zugriff durch assistive Technologien sowie das Kopieren von Text erlaubt.
  • Grafiken enthalten keinen längeren Text. In Grafiken wie Diagrammen enthaltener Text wird immer in einer Text-Alternative etwa als Fließtext oder Tabelle angeboten. 
  • Der Dateiname ist selbsterklärend.
  • Der Titel des Dokuments wird in der Titelleiste des Adobe Reader angezeigt, nicht der Dateiname. 
  • Es gibt ausreichend Kontrast bei getaggten Texten.

Barrierefreie PDF-Formulare

Für Formulare in PDF-Form gelten weitere Anforderungen. Wichtig ist, dass sie ohne weitere Maßnahmen am Bildschirm ausfüllbar sind. Die Nutzbarkeit für Blinde und Sehbehinderte muss sichergestellt sein, und zwar so:

  • Die Nutzbarkeit per Tastatur, insbesondere die Verwendung des Tabs in einer sinnvollen Reihenfolge ist sichergestellt. 
  • Pflichtfelder sind eindeutig gekennzeichnet. Die Eingabefelder sind per Label eindeutig einander zuordnungsbar. 
  • Fehlerhafte Eingaben sind, wo möglich, erkennbar. 
  • Bei der Gestaltung werden Konventionen eingehalten. Dazu gehört etwa die übliche Reihenfolge für Eingaben wie Vorname, Nachname, Straße, PLZ, Ort, Telefon und so weiter

Tabellen in barrierefreien PDFs

Für Tabellen in PDFs gelten weitere wichtige Anforderungen. 

  • Tabellen werden in einer logischen Reihenfolge vorgelesen. WICHTIG: Sind Daten-Tabellen nicht logisch aufgebaut, sind sie für Blinde praktisch nicht verwendbar.
  • Für komplexe Tabellen ist eine für Blinde sichtbare Beschreibung hinterlegt.
  • Tabellen-Überschriften sind ausgezeichnet.

So wie hier gezeigt kann ein Dokument aussehen, welches in ein barrierefreies PDF umgewandelt wird. Zusätzlich können auch die getaggten Textelemente als Icons angezeigt werden.

Stephan Probst

Stephan Probst

Habt ihr Fragen?

Stephan Probst unter pole-position(at)drive.eu - frohe Botschaften für alle. Stephan ist DRIVE und seine Begeisterung reißt alle in der Agentur mit.

Claas Beuke

Claas Beuke

Habt ihr Fragen?

Claas Beuke unter pole-position(at)drive.eu - weiter, immer weiter. Claas liebt es, positiv nach vorne zu schauen.