Ist eure Website wirklich barrierefrei?

Barrierefreiheit Icons
Vier Icons von Mensch in Rollstuhl

11/06/21: Wir prüfen eure Website auf Barrierefreiheit

Digitale Barrierefreiheit ist für Websites ein immer wichtigeres Kriterium in der Bewertung ihrer Qualität. Dabei geht es darum, Menschen mit Behinderungen es zu ermöglichen, eine Website zu nutzen, ohne dass sie dabei auf Probleme treffen. Das ist bei den allermeisten Websites nicht der Fall.

Nur 2,6 % der Homepages sind barrierefrei

Der neue WebAIM Report „The WebAIM Million - An annual accessibility analysis of the top 1,000,000 home pages” vom 30. April 2021 zeigt, dass nur ein geringer Teil der (hier in einer großen Stichprobe getesteten) Homepages tatsächlich ohne Probleme genutzt werden kann. Tatsächlich sind 51,4 Elemente pro geprüfter Homepage fehlerhaft in Bezug auf die so genannte Accessability.
Quelle: accessibility.innoq.com/articles/webaim-report-2021

Welches sind die häufigsten Probleme?

Die häufigsten Accessibility-Probleme auf den geprüften Homepages sind:

  • zu geringer Kontrast
  • fehlender Alternativtext
  • fehlende Labels von Eingabefeldern
  • leere Links
  • fehlende Dokumentsprache
  • unbeschriftete Schaltflächen

Diese Ergebnisse sind nur unwesentlich besser als die Ergebnisse des Vorjahres. Aber: Diese Punkte und noch viele weitere können vermieden werden!

Warum ist digitale Barrierefreiheit wichtig?

Digitale Barrierefreiheit erweitert die Nutzerkreise deiner Website oder deines anderen digitalen Angebots um ein Vielfaches. Menschen mit Einschränkungen jeder Art können so deine Angebote nutzen, erkennen und verstehen. Die digitale Barrierefreiheit verpflichtet EU-weit alle öffentlichen Stellen zur Umsetzung dieser Richtlinie. Aber auch Online Shops, die Gesundheitsbranche aber auch im Food Bereich sollte die digitale Barrierefreiheit umgesetzt werden. Schließlich ist eine positive User Experience nicht zu unterschätzen!

Wir prüfen eure Website oder App auf Barrierefreiheit.

DRIVE prüft euer digitales Angebot nach den neuesten Regelungen BITV 2.0 / EN 301 549. Unsere Spezialisten aus Strategie, Design, Content und Entwicklung haben hier nachweislich viel Erfahrung. 

Ihr erhaltet …

  • Eine Analyse Ihres digitalen Angebots mit genauer Auflistung aller Schwachstellen und zu verbessernden Punkte – die Bewertung erfolgt im Ampelsystem
  • Eine Liste mit Lösungen und Empfehlungen, wie die Fehler und Schwachstellen nachhaltig und dauerhaft behoben werden.

Dies beinhaltet

  • Inhaltliche Verbesserungen und Erweiterungen
  • Gestalterische Optimierungen 
  • Programmiertechnische Korrekturen, Ergänzungen und Erweiterungen

Ziel ist eine Prüfung eurer Website nach BITV 2.0 / EN 301 549 mit einem abschließenden BITV Test.

Gerne unterstützen wir euch von Beratung, Analyse und Auswertung, Umsetzung und finalem Test vollumfänglich!
 

Stephan Probst Geschäftsführer DRIVE

Stephan Probst

Habt ihr Fragen?

Stephan Probst unter pole-position(at)drive.eu - frohe Botschaften für alle. Stephan ist DRIVE und seine Begeisterung reißt alle in der Agentur mit.

Claas Beuke

Habt ihr Fragen?

Claas Beuke unter pole-position(at)drive.eu - weiter, immer weiter. Claas liebt es, positiv nach vorne zu schauen.