Hebammenzentrale Hannover

01/20 Unser Kunde: Die Hebammenzentrale Hannover

Im Sommer 2019 durften wir ein Angebot abgeben für eine "Website Erstellung der Hebammenzentrale Hannover".

"Das Projekt der Hebammenzentrale der Region Hannover wird von ‚pro familia Niedersachsen’ und dem ‚Hebammenverband Niedersachsen e.V.’ als Kooperationspartner umgesetzt. Die Finanzierung übernimmt die Region Hannover im Rahmen eines dreijährigen Projektes, das begleitend evaluiert wird. Das Projekt soll dazu dienen, dem ständig wachsenden Hebammenmangel entgegenzuwirken, den freiberuflich tätigen Hebammen die Arbeitsorganisation und den (Wieder-)Einstieg in die Freiberuflichkeit zu erleichtern, sowie den (werdenden) Eltern ein umfangreiches Vermittlungs- und Beratungsangebot zur Hebammenbetreuung / zu Leistungen der originären Hebammenarbeit anbieten zu können.“

Zur Umsetzung der genannten Funktionen wurde ein CMS benötigt, dass die Bedürfnisse und Wünsche optimal bedienen kann. Hier konnten wir mit TYPO3 ein zuverlässiges und bestens geeignetes CMS anwenden, welches wir hinsichtlich des Funktionsumfangs, der Flexibilität und Individualisierbarkeit des Backends als perfekte Lösung bewertet haben. Nach dem Zuschlag haben wir in einem Kick-Off Meeting das Konzept gemeinsam verfeinert und den Stand der Design einer Partneragentur begutachten. Die Anforderung mit zwei Deadlines - Start der Registrierung für die Hebammen und Go-Live mit offiziellem Termin in den Räumen der Hebammenzentrale Hannover - ließen keinen Spielraum in der Umsetzung. Das gelieferte Design konnten wir schnell in der Entwicklung programmieren.

Ein Login für die Hebammen mit Verwaltung des eigenen Angebots von Sprechstunden, Leistungen und auch Kursangeboten ist wichtig, die Möglichkeit für werdende Mütter eine Hebamme und auch Kurse für z.B. nach der Schwangerschaft zu finden ebenso. Beide Seiten müssen schnell und einfach Ihre Ergebnisse finden.

Ein Alleinstellungsmerkmal der Zentrale ist die Funktion, dass Mitarbeiterinnen der Zentrale einsehen können, wann Hebammen freie Zeiten eingegeben haben und die freie Zeit durch eine andere Kollegin abgedeckt werden müsste. Das bedeutet in der Praxis: sucht eine Frau eine Hebamme und meldet sich - z.B. in der stark unterbesetzten Zeit der Sommerferien -, dass sie keine Hebammen fände, könnte eine Mitarbeiterin der Zentrale ihr ggf. mehrere Hebammen nennen, da sie einsehen kann, wann die Kollegeninnen im Urlaub sind und sie jeweils mehrere Kollegeninnen vermitteln kann, die sich die Betreuung teilen, da sie zusammen den Zeitraum abdecken könnten.

Zusätzlich haben wir auch noch Fyer und Visitenkarten für die Zentrale designt und drucken lassen.

Das Projekt ist zunächst auf drei Jahre befristet - wir drücken die Daumen und helfen gerne mit, diese wichtige Zentrale in der Region Hannover weiter zu etablieren und als gesetzt im Raum Hannover da stehen zu lassen.

Das Ergebnis gibt es hier zu sehen: Hebammenzentrale Region Hannover

Mehr finden Sie auch online unter folgenden Artikeln:

https://www.dhz-online.de/das-heft/aktuelles-heft/heft-detail-abo/artikel/selbstverwaltung-leicht-gemacht/

https://www.hannover.de/Leben-in-der-Region-Hannover/Verwaltungen-Kommunen/Die-Verwaltung-der-Region-Hannover/Region-Hannover/Weitere-Meldungen-der-Region-Hannover/2019/F%C3%BCr-eine-bessere-Hebammenhilfe-in-der-Region

https://www.profamilia.de/bundeslaender/niedersachsen/beratungsstelle-hannover/hebammenzentrale.html

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Region-Hannover-Hebammenzentrale-startet,hebammen320.html

Claas Beuke

Claas Beuke

Habt ihr Fragen?

Claas Beuke unter pole-position(at)drive.eu - weiter immer weiter. Claas liebt es positiv nach vorne zu schauen.