Kommunikation für Start-Ups

09/19: Wie verhinderst du, dass du dein neues Unternehmen, dein Projekt oder dein Produkt gleich zum Start in den Sand setzt? Am Anfang sieht immer alles super aus. Doch eine ganze Menge kann passieren und vieles schräg laufen, wenn du dein neues Projekt startest. Dinge, die du gar nicht oder nur wenig beeinflussen kannst. Und du wirst feststellen: Vieles hättest du besser planen können. Es gibt viele Fehler, Pannen, Fallen, die du hättest vermeiden können. Wenn du nur dran gedacht und es gewusst hättest. Denn leider ist es so: Nur eines von 10 Start-Ups ist richtig erfolgreich! Neun von ihnen gehen bereits innerhalb der ersten drei Jahre nach ihrer Gründung pleite. (Manager Magazin, 2019). Wie schaffst du es, genau das eine Projekt von 10 zu werden, das es schafft?

Kommunikation für Start-Ups: worauf du achten solltest

Für jede Projektmanagerin, -manager, Macherin oder Macher: Hier wollen wir dir ein paar Tipps geben, mit denen du verhindern kannst, dein Super-Projekt gleich zum Start in den Sand zu setzen: machen keinen Start-down, sondern ein echtes Start-Up. Wie sollen dein Marketing und deine Kommunikation gestaltet werden, um dein Start-Up-Unternehmen, dein Projekt und deine Produkte erfolgreich zu pushen?  

>>> Hier findest du unsere kleine Kommunikationsanleitung für Start-Ups von Drive.