Google: Core Web Vitals ab Mai offizieller Rankingfaktor

18/03/2021: Google belohnt schnelle und nutzerfreundliche Seiten

Im November 2020 hat Google angekündigt, dass die „Core Web Vitals“ ab dem Mai 2021 offiziell zu Rankingfaktoren werden. Diese zeigen die Nutzerfreundlichkeit einer Seite an und bestehen aus drei Kennzahlen:

  1. Die Ladezeit des Hauptinhalts
  2. Die Zeit bis zur ersten möglichen Interaktion
  3. Die Stabilität des Layouts nach dem Laden

Mit der Fokussierung dieser Kennzahlen möchte Google die Nutzererfahrung im Web optimieren. Die Ankündigung kam bereits im letzten Jahr, um Website-Betreiber*innen Zeit zu geben, um ihre Seite nutzerfreundlicher zu gestalten, bevor das Update kommt. Websites, die die Google-Kriterien der Nutzerfreundlichkeit erfüllen, werden ab Mai 2021 doppelt belohnt. Nicht nur durch die stärkere Gewichtung der Core Web Vitals als Rankingfaktor, sondern auch durch eine Kennzeichnung aller Seiten, die als nutzerfreundlich gelten. Eine solche Kennzeichnung trägt ebenfalls zu der Sichtbarkeit in den Google-Ergebnissen bei.

Was können Website-Betreiber*innen tun?

Die Core Web Vitals sind nichts neues. Ladegeschwindigkeiten einer Website spielten schon immer eine Rolle im Ranking der Google-Suchergebnisse. Mit der Bekanntmachung, dass diese nun auch offiziell Rankingfaktoren werden, hat Google aber verdeutlicht, dass die Nutzerfreundlichkeit besonders im Fokus der Plattform steht. Die Kennzeichnung der nutzerfreundlichen Seiten in den Suchergebnissen stellt dabei einen extra Anreiz dar, den Kriterien von Google zu entsprechen.

Doch wie erkennt man, ob die eigene Seite nach den Maßstäben von Google als nutzerfreundlich gilt? Mit einem einfachen Ampelsystem zeigt die Google Search Console an, ob bei den Core Web Vitals Nachholbedarf besteht. Zu erkennen, ob die eigene Seite den Anforderungen von Google entspricht, ist also ganz einfach. Schwieriger ist es, die Kennzahlen der Core Web Vitals zu optimieren. Eine Beschleunigung der Ladezeiten gilt als ein technisch anspruchsvoller Teil der Suchmaschinenoptimierung.

Dennoch steht spätestens seit der Ankündigung von Google fest, dass gute Ladezeiten und eine nutzerfreundliche Seite unumgänglich für eine hohe Sichtbarkeit sind. Außerdem gilt: Eine schnelle Website wird nicht nur von Google positiv bewertet, sondern auch von den echten Nutzer*innen.

Da dieses Thema ein Dauerhaftes ist und Websitebetreiber kontinuierlich beschäftigt, haben wir hier bereits darüber berichet!

Falls ihr bei den Core Web Vitals noch Nachholbedarf habt, ist der Zeitpunkt zur Optimierung also gekommen. Falls ihr Unterstützung dabei benötigt, meldet euch gerne bei uns unter pole-position@drive.eu